Noch umfangreicher und effektiver

Technische Sicherheitseinrichtung

Was bedeutet technische Sicherheitseinrichtung?

Mit der technischen Sicherheitseinrichtung wird ein deutschlandweiter Standard eingeführt, mit dem alle Kassensysteme einheitlich zu verstehen und zu prüfen sind.

TSE Hersteller, entwickeln und vertreiben die technische Sicherheitseinrichtung.

Die TSE gilt es dann beim BSI zu zertifizieren, um sicherzustellen, dass deutschlandweit ein Sicherheitsstandart eingerichtet wird.

SoftENGINE kann dann eine Schnittstelle den angebotenen TSE entwickeln.

Was für TSE Arten gibt es?

Cloud TSE

Wie sieht die TSE aus?  Liegt in der Cloud. Es wird keine Hardware vor Ort benötigt.

Vorteile:

  • Belege werden digital in der Cloud gespeichert
  • I.d.R. keine oder geringe Anschaffungsgebühr
  • Datenspeicher kann nicht volllaufen
  • kein Verfalldatum

Nachteile:

  • TSE gehört dem Serviceanbieter
  • Laufende Kosten für TSE
  • Internetverbindung wird benötigt (bei Ausfall muss der Mangel UNVERZÜGLICH behoben werden)

Direkt an der Kasse angesteckte TSE mit externen Datenspeicher

Wie sieht die TSE aus? Wie ein handelsüblicher USB Stick oder eine SD Karte – enthält sowohl einen Speicher als auch ein Sicherheitsmodul (Prozessor).

Vorteile:

  • TSE gehört dem Steuerpflichtigen
  • Laufende Kosten für TSE
  • Internetverbindung wird nicht benötigt

Nachteile:

  • Einmalige Anschaffungsgebühr
  • Verfalldatum der TSE (3-7 Jahre) 

Direkt an der Kasse angesteckte TSE ohne externen Datenspeicher:

Wie sieht die TSE aus? Wie ein handelsüblicher USB Stick oder eine SD Karte – enthält sowohl einen Speicher als auch ein Sicherheitsmodul (Prozessor).

Vorteile:

  • TSE gehört dem Steuerpflichtigen
  • Keine Laufenden Kosten
  • Internetverbindung wird nicht benötigt

Nachteile:

  • Daten gehen verloren, wenn die TSE abhanden kommt
  • Einmalige Anschaffungsgebühr
  • Verfalldatum der TSE (3-7 Jahre)
  • der Datenspeicher kann volllaufen

TSE im Belegdrucker

Derzeit bietet EPSON zwei Druckermodelle (Thermodrucker) an, die mit einer TSE ausgestattet werden können.

Somit soll gewährleistet werden, dass sich das Secure Element in der unmittelbaren lokalen Umgebung der Kasse befindet und so auch eine offline Absicherung funktioniert.

Gerade für IPad Kassenanbieter ist dies ein guter Lösungsweg, da die Drucker nicht über USB angeschlossen werden müssen, sondern über WLAN/LAN angeschlossen werden können.